Der beste Outdoor Bluetooth Lautsprecher für unterwegs – Metabericht


Unser Ziel war es, den besten tragbaren Outdoor Bluetooth Lautsprecher zu finden – klein, leicht, guter Sound und robust zu angemessenem Preis, als ständiger Begleiter. Unsere Metaanalyse basiert auf den Ergebnissen und Veröffentlichungen der wichtigsten europäischen und US-amerikanischen Verbraucherorganisationen und Warentests.

Der beste Lautsprecher zum Mitnehmen für 2019

Der Ultimate Ears Boom 3 ist unser Favorit unter den tragbaren Lautsprechern.

Pros: Ausgeglichen, ausdrucksstark und dynamischer Klang in ein einem kleinen, fast unkaputtbarem wasserdichten Zylinder; insgesamt der beste Ersatz für ein komplettes Soundsystem.

Contra: Obwohl der Boom 3, unserer Meinung nach, das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet, gibt es natürlich auch günstigere sowie kleinere und leichtere Modelle auf dem Markt (jedoch bieten sie lange nicht die gleiche Lautstärke oder Bass).

Besteht die Suche hauptsächlich daraus ein ein möglichst kleines oder günstiges Gerät zu finden, statt eine gute Tonqualität – just to make some noise – gibt es einige gute Alternativen.

Inhaltsübersicht

Warum der UE Boom 3 unser Favorit unter den reisetauglichen Lautsprechern ist (und warum andere das auch so sehen)

Wir wollen zunächst die Hauptmerkmale seiner hervorrangenden Eigenschaften, wie Reisetauglichkeit und Sound betrachten.

Besonderheiten des UE Boom 3: Robust und stets bereit für die nächste Reise

Er ist kein Lautsprecher mit vielen Extras, bringt aber alles mit, was nötig für einen Allrounder ist.

Wasserdicht, Staubdicht, Schlagfest

Wir haben die Wasserdichtheit des UE Boom 3 in der Badewanne getestet. Keine Probleme gefunden. Aber mal ehrlich, es gibt wirklich überhaupt keinen Grund ihn mit in die Badewanne zu nehmen, auch wenn es gut zu wissen ist, dass er auch diesen Unfug übersteht.

Nicht falsch verstehen, das ist keine Aufforderung den Lautsprecher mit ins Wasser zu nehmen (davon abgesehn, kann man unter Wasser gar nicht viel hören, aber der Ultimate Ears Boom 3 würde das aushalten). Die IP67 Einstufung auf der Wasserdichtheitsskala bedeutet, dass man ihn 30 Minuten lang 1 Meter unter Wasser drücken kann ohne kaputt zu gehen. Diese spezielle und wichtige Eigenschaft ist nicht nur eine Behauptung sondern rechtlich gesichertun durch die Vorgaben der International Electrotechnical Commission’s standards.

In unserem Versuch klingt er selbst in der Badewanne gut, wir würden trotzdem empfehlen in neben der Wanne, der Dusche oder des Pools zu stellen. Es ist zwar gut zu wissen, dass man den Boom 3 problemlos und ohne Bedenken abwaschen kann, falls das mal nötig sein sollte und gelegentliche Spritzer ihm auch wirklich nichts ausmachen, ihn unter zu tauchen scheint, trotz der Wertung 7, etwas übertrieben.

Die 6 in der Einstufung bedeutet, dass er außerdem staubdicht ist, also dem Standard entspricht, dass keinerlei Staub ins Innere gelangt – ein wirklich hohes Niveau der Widerstandsfähigkeit gegen äußere Einflüsse wie Wasser und Staub!

Der Punkt Stoßfestigkeit ist von Ultimate Ears ein wenig schwammig formuliert , da er keinem offiziellem Standard entspricht. Laut Hersteller hätte er aber verschiedene Fall- und Härtetests bestanden. Wir selber haben uns nicht getraut die Stoßfestigkeit in dieser Art zu testen, darum haben sich andere mutige Nutzer gekümmert und über ihre Erfahrungen bei Amazon berichten. Scheinbar haben sie den Boom 3 einem Falltest unterzogen, aus dem er keinerlei Schäden davon trug, nicht einmal ein Kratzer. Das Gleiche wurde auch über den Vorgänger UE Boom 2 berichtet. Unser Autor Mose nutzt sein vielen Jahren den UE Mini (ein Urahne der Boom Serie), trotz eines nicht gerade schonenden Umgangs und einigen Stürzen läuft er immer noch perfekt. Selbst die Batterie hält noch super.

Komfortables Laden und eine 15 Stunden Batterie – sorgenfrei lange Partys feiern

15 Stunden Batterielaufzeit ist keine herausragende Eigenschaft für einen qulitativ hochwertigen, tragbaren Lautsprecher. Dennoch läuft der Boom 3 länger als die meisten unter euch ihn je am Stück laufen lassen werden. (Wir empfehlen trotzdem eine Powerbank mitzunehmen, so kann man bei Bedarf doch mal schnell nachladen.) Die 15 Stunden beziehen sich auf ununterbrochene Nutzung, was realistisch betrachtet eher selten vorkommt. Ein kleines praxisezogenes Beispiel, unser Autor Mose hatte den Lautsprecher auf einem 2 wöchigen Trip dabei ohne ihn laden zu müssen, trotz intensivem Gebrauch – Autofahrten von 3-4 Stunden, im Hotelzimmer unter der Dusche, auf kleinen spontanen Partys – und danach blieb immer noch Restlaufzeit über.

Der Ultimate Ears Boom 3 lässt sich mit jedem standardmäßigem USB-Ladegerät aufladen.

Das mitgelieferte USB Kabel ist lang genug um auch Steckdosen hinter Möbeln oder in schwer zu erreichenden Ecken z.B. in Hotels erreichen zu können. Außerdem ist es auch ziemlich stabil und hält vielen Strapazen unterwegs stand.

Praktisch ist auch, dass der Lautsprecher mit einem Standard Mini-USB-B Anschluss geladen werden kann. Hat man das zugehörige (mitgelieferte) Ladekabel mal vergessen, kann man sich ganz einfach ein Handynetzteil von jemad anderem ausleihen.

Ultimate Ears Ladestation

Eine andere Möglichkeit um die Batterie zu laden ist eine entsprechende Ladestation, die die im Lieferumfang allerdings nicht enthalten ist. Der große Vorteil einer solchen Ladestation ist, dass man den Lautsprecher bequem zu Hause laden und gleichzeitig Musik hören kann. Die Handhabung ist super einfach, man stellt den Lautsprecher einfach auf die Station, fertig! Auch wenn die Station etwas überteuert ist, sie ist definitiv sehr praktisch.

Zum Aufhängen

Wie ihr euch vielleicht schon denken könnt sind uns praktische Eigenschaften, insbesondere für die Reise sehr wichtig. Denkt mal an ein kleines unordentliches Zimmer, da ist nicht auch noch eine Stellfläche für einen Lautsprecher über. Unserer Meinung nach ist die Möglichkeit einen Gegenstand aufhängen zu können (wie auch einen Kulturbeutel) unverzichtbar!

Am besten benutzt man einen Karabiner (ca. 10 €) um den UE Boom 3 an der angebrachten Schlaufe aufzuhängen. Nur ein paar Beispiele: am Rucksack für unterwegs, an einem Zaun für die Gartenparty, an einem Stuhl, wenn es sonst keinen Platz gibt, an einem Haken im Bad, während man duscht,…Ein Karabiner ist ein sehr kleines aber unglaublich nützliches Hilfsmittel – der Helfer in der Not wenn mal wieder der Platz ausgeht!

Eine App für den Boom 3: Equalizer, Kopplung mehrer Latsprecher,…

Der UE Boom 3 lässt sich ohne das Installieren zusätzlicher Apps nutzen, einfach über Bluetooth koppeln. Für ein paar mehr Funktionen lohnt es sich die entsprechende Android oder iOS App herunter zu laden

Folgendes hat sie zu bieten:

  • Die “block party” Funktion erlaubt es 3 Leuten die DJ-Rechte zu teilen oder sich um sie zu batteln.

  • Der Lautsprecher lässt sich aus der Ferne an und ausschalten, was sich als zeimlich praktisch erweist um Batterie zu sparen, wenn er nicht gerade in Reichweite steht. Oder auch um ihn wieder zu finden, wenn man nicht weiß, wo man ihn als letztes abgestellt hat.

  • Passe den Klang mit dem Equalizer ganz nach deinem Geschmack an.

  • Nutze den Lautsprecher als Musikwecker.

  • Kopple mehrere Booms für fetteren Sound. Das funktioniert nicht nur mit dem Boom 3 man kann auch beliebig viele andere Booms (Boom 2, Megaboom, Megaboom 3) zusammenschließen und sie alle feuern dann zusammen von deinem kleinen alten Smartphone.

Paktische Größe und ein Leichtgewicht – optimal zum Mitnehmen

Die Größe des Ultimate Ears Boom 3 entspricht einer kräftigen Männerhand oder einer großen Bierdose (nur um eine Vorstellung seiner Größe zu vermitteln). Er hat einen Umfang von 7,4 cm und eine Höhe von 18,3 cm. Im Rucksack lässt er sich im Trinkflaschenfach transportieren, im Auto passt er in Flaschen- / Dosenhalter. Dazu wiegt er nur 608 g.

Das fehlt: Der Boom 3 ist kein Smart Speaker, stattdessen spricht man mit seinem Handy

Wer einen Lautsprecher möchte, mit dem er sich unterhalten kann (nach dem Wetter fragen, Nachrichten checken, sein Smart Home kontrollieren,…), der sollte sich mal unseren Vergleich mit dem Ultimate Ears Blast anschauen. Prinzipiell, würden wir aber keinen Smart Speaker empfehlen, zumindest nicht für unterwegs, da alle Smart Speaker u.a. nur funktioniern, wenn sie mit einem WLAN verbunden sind.

Google Home

Prinzipiell sind tragbare Smart Speaker eher Spielerei und unserer Meinung nach nicht besonders nützlich. Wenn man ein Helferlein sucht, sollte man sich an einen (wesentlich nütlicheren und fast schon nötigen) stationären Home Smart Speaker mit Bildschirm, wie den Echo Spot, Show oder Google Home Hub, halten und sich einen zusätzlichen robusten Lautsprecher für unterwegs anschaffen.

Wie der UE Boom 3 klingt

Unser Lieblings-Lautsprecher für unterwegs, der Ultimate Ears Boom 3, ist, wie sich vermuten lässt, der dritte in der Serie. Die Vorgänger UE Boom und UE Boom 2 waren beide revolutionäre Schlager mit Rezensionen in etablierten (Fach-)Zeitschriften, von Hi-Fi Enthusiasten sowie internationalen Verbraucherund WarentestOrganisationen. Das waren die ersten Lautsprecher, die wirklich einen 360° Klang brachten und für ihre Größe ordentlich reinhauten.

Die Konkurrenz hat zwar ordenltich aufgeholt und einige andere tragbare Bluetooth Lautsprecher, die wundervoll klingen, auf den Markt gebracht. Aber der Boom 3 ist ebenfalls besser, auch als der Boom 2. In den Bewertungen häuft sich das Lob über den neuen tragbaren Partykracher von Ultimate Ears und darüber, dass seine Klangleistung bei hoher Lautstärke noch besser sei. Da Geschmäcker bekanntlich verschieden und subjektiv sind, versuchen wir mit unserem Metabericht ein Gesamtbild zu schaffen, statt uns nur auf unsere Ohren oder auf den Geschmack eines anderen Hörers zu stützen.

Auf den Punkt gebracht finden die Experten, dass der Boom 3 fantastisch klingt. Sein 2-Zoll Treiber und sein 2 x 4-Zoll Passivmembran haut einen kraftvollen Sound und relativ tiefen Bass mit gerniger Verzerrungsneigung raus, besonders für ein so kleines Gerät. Es ist ein beeindruckendes Meisterwerk, das es, im Vergleich zu anderen Mitstreitern, nicht nötig hat den Bass auf zu drehen um eine schlampige Performance zu überspielen. Der Klang wird als ausgeglichen, in den Mitten voll, klar und süß und häufig als „ausdrucksvoll“ und „dynamisch“ beschrieben.

Der Ultimate Ears Boom 3 in Aktion füllt ein 40m² großes Wohn-/Esszimmer mit einer Menge Sound. In der Tat war es auf der höchsten Stufe der Lautstärke doch zu viel und wir mussten ihn runter drehen.

Von den vielen Bluetooth Lautsprechern, die ich selbst gehört habe, ist der Ultimate Ears Boom 3 der am besten klingendste für seine Größe und hat auf jeden Fall den überzeugendsten Bass – nicht ganz so tief und ansprechend wie High-End Heimlautsprecher, jedoch kommt er dem schon ziemlich nahe.

Der Lautsprecher ist zeimlich laut (bis zu 90 dB) macht in dieser Region aber keine Anstalten zu verzerren oder zu unerwünschten Mix-Effekten. Auf der höchsten Lautstärkenstufe war er selbst in einem großen Wohn-/Esszimmer unangenehm laut, wodurch er sich aber durchaus auch als Musikanlage für eine Party im Haus eignen würde, falls nötig.

Entscheidend für guten Klang im Outdoor-Bereich oder in größeren Räumen ist u.a. die 360°-Beschallung des UE Boom 3. Egal auf welcher Seite des Lautsprechers man sich befindet, es klingt immer gleich. Der Lautsprecher ist so konzipiert, dass er im Mittelpunkt des Geschehens steht und von jeder Seite gleichermaßen Spaß bringt – der Party-to-go steht nichts mehr im Wege.

Nachteile des UE Boom 3 (aber nicht genug um uns umzustimmen)

  • Es gibt immer einen Kompromiss zwischen der Größe eines Lautsprechers und seiner Fähigkeit, überzeugende Bässe und Lautstärke zu liefern, so dass, vor allem der Bass, bei einigen größere Bluetooth-Lautsprecher besser klingt. In diesem Artikel konzentrieren wir uns aber auf tragbare Geräte und vergleichen den Sound des Boom 3 auch mit diesen; an anderer Stelle betrachten wir auch die größeren, weniger tragbaren Bluetooth-Lautsprecher . Der Boom 3 ist für die meisten Ohren der am besten klingende Lautsprecher mit tollen Funktionen und in einer Größe, wie sie sich ein Backpacker wünscht. Wenn man bereit ist das doppelte Gewicht zu tragen, dann lohnt sich auch ein Vergleich mit dem Megaboom 3.

  • Er ist ein bisschen teuer. Man kann sicherlich weniger ausgeben und trotzdem einen gut klingenden und robusten Reiselautsprecher bekommen. (siehe unten).

Die besten Preise für den UE Boom 3 finden

Einige Händler (insbesondere Amazon) haben manchmal unterschiedliche Preise, abhängig von der Farbe, die man auswählt. Wenn man also nicht auf eine Farbe fixiert ist, könnte man einen noch besseren Preis erzielen.

Wir empfehlen keinen gebrauchten Boom 3 – oder ein anderes batterbetriebenes Gerät – zu kaufen, da man nicht weiß, wie viele Zyklen die Batterie zum Zeitpunkt des Kaufs bereits durchlaufen hat. Möglicherweise muss die Batterie schon bald ausgetauscht werden (auch wenn unsere Erfahrungen mit den Ultimate Ears Batterien im Allgemeinen recht gut waren).

Weitere hochklassige Modelle

Die folgenden Lautsprecher gehen unterschiedliche Kompromisse bezüglich Preis, Größe, Stabilität und Klangqualität ein. Je nachdem auf welche Eigenschaft der Fokus liegt, kann diese Auswahl passendere Alternativen bieten.

 Riva S – Bester Klang unter den kleinen Outdoor Bluetooth Lautsprechern, aber teurer und nicht ganz so laut

Riva S

Anspruchsvolle Kritiker (oluvsgadgets.net, crutchfield.com, forbes.com, soundandvision.com, techive.com), bevorzugen im Allgemein – aber nicht übermäßig – den klaren und authentischen Klang des Riva S, noch vor dem UE Boom 2 (und natürlich vor allen anderen Mitstreitern). Er  bietet keinen 360°-Sound und ist auch nicht so laut wie der UE Boom 2. Weitere Nachteile sind, dass er nur den Standard IPX4 (gegen Spritzwasser geschützt) hat, statt IPX7 (wasser- und schmutzundurchlässig). Unter freiem Himmel, ohne sich Sorgen um Wasser, Schmutz und Umgebungslärm sorgen zu müssen, bevorzugen wir den UE Boom 2. Für diejenigen, die lieber im Haus bleiben und kein Problem  damit haben 130 € mehr zu bezahlen ist der Riva S genau das richtige.

Die Batterie des Riva S hat eine Laufzeit von 13 Stunden und kann als Ladegerät für Handy oder Tablet genutzt werden – ein Feature, das durchaus praktisch sein kann. Zwei gekoppelte Geräte erzeugen ebenfalls einen Stereosound. Geliefert wird der Lautsprecher mit einer Schutzhülle und einem internationalem Netzstecker, wodurch das Gesamtpaket abrundet wird.

Der Riva S unterstützt AptX. Durch AptX wird angeblich „CD-Qualität“ über eine Bluetooth-Verbindung zur Verfügung gestellt. Es ist aber fraglich ob AptX wirklich einen hörbaren Unterschied macht [CNET].

Der Lautsprecher ist 19,0 x 6,6 x 6,9 cm groß und wiegt 680g.

Auf Amazon sind nur noch geringe Lagerbestände vorhanden, der Riva S ist aber auch auf zu bekommen.

Bose Soundlink Mini II

Der Bose Soundlink Mini II ist für diejenigen die beste Lösung, die einen kleinen Bluetooth Lautsprecher für den reinen Hausgebrauch suchen. Wir bezweifeln zwar, dass es diese Zielgruppe gibt, da bei einem Heimsystem der Fokus doch eher auf guter Klangqualität liegt und somit eher ein größeres drahtloses System bevorzugt wird, wie zum Beispiel das Sonos, trotzdem fühlen wir uns verpflichtet vom Bose Soundlink Mini II zu berichten, der in der Tat einen fantastischen Klang hat. Auf Reisen eignet er sich hervorragend für den Innengebrauch, wie z.B. im Hotelzimmer.

Er klingt genauso großartig wie sein beliebter Vorgänger, der SoundLink Mini (manchmal noch günstig verfügbar), wie einiger Kritiker (CNET, whathifi.com, pcmag.com, soundguys.com) sowie die britische und französische Verbraucherorganisation bestätigen – sie bezeichnen den Mini II als die beste Lösung für „dröhnenden Bass in kleinstmöglichen Gehäuse“. „Instrumente und Gesang haben im Mittlebereich Platz zum Atmen und werden mit beeindruckende Wärme wiedergegeben“.

Im Gegensatz zum UE Boom 2 und dem Riva S lassen sich die Bose Soundlink Minis II nicht koppeln und somit kein Stereosystem einrichten. Das Gehäuse hat eine Abmessung von 18 x 5,8 x 5,1 cm. Der größte Nachteil ist, dass er zwar klein aber dafür ein schwerer Bursche (667g) und nicht annähernd so robust wie unser Favorit ist. Die Batterielaufzeit wurde auf acht bis zehn Stunden getestet.

Denon Envaya DSB200: guter Klang, aber relativ groß

Einige – sicherlich nicht alle (zum Beispiel whathifi.com bevorzugt den UE Boom 2) – Kommentatoren bewerten den Klang des Denon Envaya besser als den unseres Favoriten. Im Vergleich der französische Verbraucherorganisation schneidet der Envaya ebenfalls besser ab und schlug damit den sehr viel größeren Philips Fidelio P9 (P9XBLK/10) und den sehr viel kleineren UE Boom 2. Kurz gesagt, der Envaya ist eine sperrigere und weniger robuste Wahl mit besserem Klang zum gleichen Preis wie der UE Boom 2. Er ist 25,7 x 4,8 x 14,0 cm groß und wiegt 1,3 kg. Es ist unwahrscheinlich, dass er Stürze und grobe Behandlung überlebt, außerdem fehlt eine Freisprechfunktion. Er kann zwar ein Smartphone aufladen, dadurch, dass er aber nicht für unterwegs geeignet noch outdoortauglich ist, scheint er uns nur begrenzt einsetzbar zu sein. Die  Tests zeigen eine Batterielaufzeit von nur 7 Stunden.

Für diesen Lautsprecher gibt es auf technikspezifischen Webseiten nur wenig weitere Bewertungen. Anerkennung findet er unter denjenigen, ihn gewissenhaft getestet haben (Wirecutter, SoundGuys). Nach ihren Angaben, schneidet er, im Vergleich zu größeren und teureren Outdoor Bluetooth Lautsprechern (z.B. Bose Soundlink III,) besser ab. Nur die Zeitschrift Consumers Report vergab eine negative Bewertung.

Fugoo Style: Erste Wahl für extrem lange Batterielaufzeiten

Der Fugoo Style brüstet sich mit einer Batterielaufzeit von 40 Stunden – für Reisende fern ab jeglicher Zivilisation eine wichtige Eigenschaft – und entspricht in Größe und Preis in etwa dem UE Boom 2. Somit ist er genau der richtige Begleiter für einen tagelangen Aufenthalt in der Wildnis. Er ist ebenso staub- und wasserabweisend sowie ähnlich robust – sein Schwestermodell Fugoo Tough hält sogar Schnee, Matsch, Schläge und Wasserbäder aus.

Verschiedene Online-Kritiker  schätzen seinen Klang (u.a. SoundGuys und TomsGuide), während andere Bass und Lautstärke bemängeln. Im Gegensatz dazu setzt die Verbraucherorganisationen (Wirecutter) den Fugoo Style sogar für akustische Blindvergleiche ein. Der Fugoo Sport ist eine sportlicher designte Variante des Fugoo Style. Wir denken, dass man diesem Lautsprecher durchaus Aufmerksamkeit schenken sollte, er ist aber nicht das, das wir im Moment empfehlen.

Preisgünstige Bluetooth Lautsprecher

Es ist möglich wesentlich weniger auszugeben und trotzdem einen guten Sound in einem kleinen, beständigen Lautsprecher zu erhalten. Hier ein paar der, überwiegend einstimmig als gut bewerteten, Alternativen in der Kategorie Preisgünstig.

Logitech x300: Toller Klang, günstig, aber nicht robust

Der Logitech x300 ist der am besten klingende tragbare Outdoor Bluetooth Lautsprecher, den man kaufen kann – vorausgesetzt Batterielaufzeit, Robustheit und Wasserdichtigkeit sind weniger wichtig.

Kritiker, die ihren Fokus auf die Klangqualität setzen (pcmag, CNET, gadgetmag, Wirecutter, iLounge) , sind sich auf ganzer Linie einig, dass die vier Treiber des Logitech x300 einen energischen, leistungsfähigen und raumfüllenden Klang, ohne Verzerrung bei hoher Lautstärke erzeugen – also eine glatte Mischung. Dagegen bemängeln sie das ein wenig unscheinbare, unförmige und einfache Design – ganz ehrlich, diese Besessenheit bezüglich des Design ist wirklich übertrieben. Dieser kleine Lautsprecher liefert einen tollen Sound zu einem guten Preis – wem das Design wichtig ist, kann auch ein paar schicke Sticker aufkleben.

Ein entscheidenderer Nachteil könnte die kurze Batterielaufzeit von nur fünf Stunden (Lautstärken abhängig) sein. Er ist 15,2 x 6,9 x 7,1 cm groß und wiegt 336 g.

UE Roll 2: Eine gutklingende Scheibe

ue roll 360Der UE Roll 2 ist, wie unser Favorit, von Ultimate Ears, hat aber eine völlig andere Form. Durch sein scheibenförmiges Gehäuse mit einem Durchmesser von 13,5 cm, ist er wie dafür geschaffen zentral platziert zu werden und ebenfalls einen 360° Sound wiederzugeben. Er ist nach Standard IPX7 wasserabweisend und mit einem Schwimmkissen erhältlich – unserer Meinung nach ein wenig albern, aber sicherlich gibt es Leute, die ihrer Musik brauchen um aufs Wasser hinaus zugehen.

Er ist wesentlich günstiger als unser Favorit, zwar nicht so leistungsstark, aber dennoch mit imposanter Lautstärke und kräftigem Bass ausgestattet. Die Verbraucherorganisation Which?, wie auch die Kritiker The Verge, The Wirecutter, whathifi, 9to5mac, anroidcentral und CNET lieben seinen Klang, wohl gibt es winziges Knistern, dennoch klingt er klar und natürlich und hat solide Tiefen.

Er ist mit einem Gummiband auf der Rückseite ausgestattet, mit dem man ihn überall aufhängen oder befestigen kann. Wie bei den anderen Modellen von UE kann über die zugehörige iOS- oder Android-App mit zwei Lautsprechern ein drahtloses Soundsystem eingerichtet werden. Die Batetrielaufzeit beträgt zwischen neun und 11,5 Stunden.

Es wurden kleine Unterschiede in der Klangqualität zwischen dieser und der Vorgängerversion UE Roll (etwas günstiger als der UE Roll 2) festgestellt. Die wichtigste Verbesserung ist die um ein paar Stunden längere Batterielaufzeit. Außerdem kann er ein paar mehr Dezibel hervorbringen. Für den üblichen Gebrauch ist die Vorgängerversion mindestens genauso gut und somit ein ausgezeichneter Deal.

Ein brauchbarer Lautsprecher, der groben Umgang überlebt: UE Wonderboom

Der UE Wonderboom ist in Preis und Eigenschaften ähnlich zum UE Roll 2, er gibt ebenfalls einen 360° Sound wieder, ist aber einfach ein bisschen lauter. Er ist staubabweisend und laut Testberichten überlebt er Stürze ganz gut. Im Design ist er ein bisschen kürzer und untersetzter als der UE Boom 2.

Den kompletten Metabericht zum UE Wonderboom gibt es bislang nur auf englisch. Das Fazit daraus ist jedoch einfach – der UE Wonderboom ist eine super und günstige Wahl zum Campen.

Der Bose Soundlink Colour befindet sich unter der Top-Auswahl einiger Verbraucherorganisationen, einschließlich der US-amerikanischen und britischen. Sie geben ihm Bestnoten in allen Kategorien der Klangqualität. Sie schreiben, „er hat mehr als nur ein Hauch von Bass und glattem überzeugenden Ton, ist aber leider nicht raumfüllend.

CNET schreibt, dass „Bose gut Arbeit geleistet hat, um den besten Klang heraus zu holen, den man von einem Lautsprecher dieser Größe erwarten kann. Die Bassleistung kann unterstützt werden, in dem der Lautsprecher vor einer Wand aufgestellt wird. Der „Bose Soundlink Colour“ ist so konstruiert, dass Verzerrungen bei hohen Lautstärken vermieden werden. Dafür kann es passieren, dass die Musik auf manchen Frequenzen nicht ganz so voll klingt. Ebenso hat er seine Probleme mit anspruchsvoller oder komplexer Musik.

Einer der größten Nachteile des Bose Soundlink Colour gegenüber dem UE Boom 2 ist, dass der Treiber gerichtet ist, das heißt der Ton wird nur in eine Richtung abgegeben, sodass er nicht zentral aufgestellt werden kann. Außerdem ist er leiser und weniger robust, dafür klingt er super und sollte, für diejenigen, die hauptsächlich einen sehr leicht zu transportierenden Lautsprecher suchen und keinen Wert auf hohe Lautstärke legen, ausreichen.

Er ist 5,3 x 12,8 x 13,4 cm groß und wiegt 570 g. Bose wirbt mit einer Batterielaufzeit von acht Stunden, in Tests zeigte er jedoch nur sieben Stunden und 15 Minuten.

BOOM by Polk Swimmer, Boom by Polk Swimmer Duo und Boom by Polk Swimmer JR: die besten unter den extrem günstigen und wasserdichten Bluetooth Lautsprecher

Laut den Kritikern (tomsguide.com, pcmag.com, digitaltrends.com), liefern diese Modelle nicht gerade den besten Sound in ihrer Preisklasse, ist man jedoch auf der Suche nach einem sehr günstigen, wasserdichten Lautsprecher mit annehmbarem Klang, der überall zu befestigen ist, dann ist der Boom by Polk Swimmer der richtige.

Das flexible Endstück ist abnehmbar, sodass der Lautsprecher mit dem Saugnapf an eine feuchte Wand oder eine Glasscheibe befestigt werden kann, das ist nicht nur praktisch, es verhilft auch zu mehr Resonanz für einen volleren Bass. Im Verhältnis zum niedrigen Preis hat die Batterie eine exzellente Laufzeit – acht Stunden bei voller und bis zu 16 Stunden bei halber Lautstärke.

Duo steht für die Möglichkeit einen Stereoklang zu erzeugen. Der Boom by Polk Swimmer Junior ist kleiner, liefert aber einen vergleichbaren Sound.

Weitere gute Modelle – die aber nicht zu unseren Favoriten zählen

Gut aber nicht gut genug, JBL Flip 2, JBL Charge 2, JBL Charge 3JBL Charge 2+ und JBL Pulse sowie UE Megaboom

Alle fünf Angebote von JBL erhielten überdurchschnittliche Noten von verschiedenen Kritikern, unter anderem auch von Stiftung Warentest (test.de, Ausgabe 04/2016), jedoch war das Lob nicht einstimming und die Bewertungen schlugen nicht unseren Favoriten.

Der JBL Pulse hat die gleiche Form wie der UE Boom 2 ist aber etwas größer und schwerer (19,4 x 8,42 cm, 0,775 g). Im Allgemeinen wird er für seinen Klang geschätzt, aber nicht annähernd so sehr, wie unser Favorit. Sein Hauptverkaufsargument ist das programmierbare, aufblitzende LED Licht für zusätzliches Discoeffekte bei jeder Gelegenheit – wir hoffen, dass das nicht so oft der Fall sein wird!

Unserer Meinung nach kommt der JBL Flip 4 nicht an den UE Boom 2 heran (s. JBL Flip 4 vs UE Boom 2), dennoch ist er ein sehr guter Lautsprecher. Auf der ganzen Linie (tomsguide, pcmag, CNET, forbes, av product reviewers) wird sein knackiger und überzeugender Bass geschätzt, aber auch bemängelt, dass es bei großen Lautstärken Verzerrungen gibt. Er ist absolut waserdicht (IPX7) und hat eine Batterielaufzeit von 12 Stunden. Angesichts des Preises ist man mit einer der vorherigen Empfehlungen der günstigeren Preisklasse besser bedient.

Den JBL Charge 3 lehnen wir hauptsächlich deswegen ab, weil er größer und sehr viel schwerer als der UE Boom 2 ist und gemischte Bewertungen für seinen Klang bekommen hat. Nerdwallet, PCMag und GadgetMac geben an, dass der Sound besser sei, aber die meisten anderen bewerten den Klang schlechter (Alphr, Techradar, Techcrunch, Which?, CNET) – er klingt unausgeglichen und verliert in den Höhen an Klarheit. Viele denken sogar, dass er ein Rückschritt der Vorgängerversion , JBL Charge 2+ (siehe unten), ist. Auf der anderen Seite begrüßen sie den schlagend Bass des JBL Charge 3 und, dass er im Vergleich zum UE Boom 2 lauter ist. Er hat das nette Extra ein Handy von seiner Batterie aus zu laden. Mit einer Batterielaufzeit von 20 Stunden und einer Wasserdichtigkeit nach dem IPX7 Standard ist er eine gute Wahl für lange und laute Parties am Strand, sofern die Größe und das Gewicht keine Rolle spielen.

Wer mit dem JBL Charge 3 liebäugelt, aber ein niedrigeres Budget zur Verfügung hat, kann die Preise der Vorgängerversionen, dem JBL Charge 2 und vor allem dem JBL Charge 2+, checken. Kriter von CNET, PCMag und Alphr empfinden den Sound des JBL Charge 2+ als besser im Vergleich zu seinemVorgänger und sogar zu seinem Nachfolger. Er kann ebenfalls den Handyakku laden und ist wasserabweisend, jedoch nicht wasserdicht.

In allen Punkten, bis auf die Größe, gleichauf mit dem Boom 2 ist der UE Megaboom. Er gehört definitiv zu den besten tragbaren Outdoor Bluetooth Lautsprechern, aufgrund seiner Größe und seines Gewichts (6,5 x 6,5 x 18 cm; 885 g) können wir in aber nicht als Lautsprecher für unterwegs empfehlen. Siehe auch unseren Artikel UE Megaboom vs. UE Boom 2.

Weitere Lautsprecher, die es nicht in die Bestenliste geschafft haben

Der Bose Soundlink III ist sehr viel größer, schwerer und teurer als einige andere unserer Empfehlungen. Kritiker bewerten den Klang positiv, aber nicht besser als den Klang des wesentlich günstigeren Denon Envaya.

Der Braven BRV-1 ist sehr robust und klingt relativ gut, aber lange nicht so gut wie der UE Boom.

Der Jawbone Mini Jambox klingt gut, ist aber nicht besonders laut.

Der Jawbone Big Jambox wird von einigen Kritikern geschätzt, aber generell bevorzugen sie ebenfalls die Geräte aus der unserer Bestenliste (siehe oben).

Der Bass des Monster Superstar ist sehr begrenzt.

Der Pure Voca bekam ein paar gute Bewertungen für seine Soundperformance, obwohl er etwas basslastig dafür aber relativ günstig ist.

Der SOL Republic Deck ist bei manchen Kritikern recht beliebt, auch wenn er nicht zu ihren Favoriten zählt. Er ist lang und flach, auf Amazon ist sein Preis erheblich gesunken, sodass er als eine günstige Option empfohlen werden kann. Jedoch bleibt er hinter unserer Auswahl günstiger Geräte zurück.

Lautsprecher, die wir als zu schwer, sperrig oder unpraktisch erachten

Manche von ihnen sind super Lautsprecher, wir glauben aber, dass es sich nicht lohnt diese Lautsprecher für den Outdoorgebrauch in Betracht zu ziehen, da sie aufgrund ihres Gewichts oder ihrer Größe nicht ohne zu Zögern in den Rucksack oder Picknickkorb gepackt werden würden.

Bowers & Wilkens T7 – Er klingt fabelhaft, aber sehr viel schwerer und teurer als der UE Boom 2.

Die Batterie des Braven 805 HD hat eine Laufzeit von 18 Stunden und grundsätzlich mögen die Kritiker seinen Klang, jedoch ist er doppelt so groß und doppelt so schwer im Vergleich zu unserem Favorit.

ECOXGEAR EcoStone, tragbar und outdoortauglich

Harman Kardon Esquire Mini Slimline

IK Multimedia iLoud Bluetooth Speaker, 40 Watt – Kritiker schätzen seinen Klang.

NYNE Bass – Dieser Lautsprecher hat seine Fans, aber alle sorgfältigen Kritiker, die ebenfalls den Denon Envaya (siehe oben) testeten, bevorzugen diesen, außerdem ist der NYNE Bass relativ groß und schwer (34,3 x 15,9 x 17,8 cm; 3 kg).

Sony SRS-X5

Geräte mit Kritiken ohne Berücksichtigung der Klangqualität:

Anker A7908 (sehr günstig mit einer Batterielaufzeit von 20 Stunden)

Bayan Soundbook (eigentlich ziemlich gut, aber viel zu leise)

Beats by Dr. Dre Pill 2.0 (laut, aber schwacher Bass)

Creative Sound Blaster Roar

Edifier MP260 Extreme Connect

Klipsch GiG

Klipsch KMC 1

Koss BTS1

Samsung Level Box

Skullcandy Air Raid (Bass fehlt)

Sol Republic Punk

Sony SRSX3 Portable (gut, aber schlechte Leistung bei hoher Lautstärke)

Soundfreaq Pocket Kick

Soundmatters foxL DASH7 (dünn und leicht)

Soundmatters foxLV2 Platinum

TDK Life on Record TREK Max A34

Was auch noch interessant sein könnte

Smart Speaker – ein neuer und intelligenter Mitbewohner für zu Hause

Quellenverzeichnis

Verbraucherorganisationen

Wifi and Bluetooth Speaker Systems, Consumer Reports, USA

Comparatif Enceints Bluetooth, Que Choisir, France

Wireless and Bluetooth Speaker Reviews, Which?, UK

14 Funklautsprecher 11/2014, Stiftung Warentest, Germany

Ausgewähle Webseiten für Technikprodukte und Pressespiegel

UE Boom 2 Review, Trusted Reviews

Ultimate Ears Boom Review, What Hi Fi?

The Best Portable Bluetooth Speaker, The Wirecutter

Denon Envaya Review, Sound Guys

10 Best Portable Speakers, Trusted Reviews

The Best Portable Speaker You Can Buy, The Verge

Shootout: The Best Under $50 Bluetooth Speaker, About Tech

Review: JBL Clip Bluetooth Wireless Speaker, iLounge

Fugoo Style Bluetooth Speaker Review, Tom’s Guide

Fugoo Style Review, Sound Guys

Braven BRV-1 Review, Digital Trends

A Splashproof Mini Bluetooth Speaker that Sounds Decent, CNET

Pure Branches Out into Bluetooth Speakers with the £100 Voca, CNET

Deck Bluetooth Speaker by SOL Republic and Motorola, Engadget

Slim Size, Big Sound, CNET

The Best Portable Bluetooth Speaker You Can Buy, The Verge

A Bluetooth Speaker for the Great Outdoors, CNET

Best Rugged Bluetooth Speaker, The Wirecutter

UE Boom Wireless Speaker, PCWorld

The Best Bluetooth Speaker for Every Portable Need, Gizmodo

A Playful Bluetooth Speaker that Delivers Serious Sound for its Size, CNET

UE Mini Boom Bluetooth Speaker Review, PCWorld

JBL Clip, PC Mag

A Tiny Bluetooth Speaker that Sounds Good for its Size and Travels Well, CNET

Review: JBL Clip Bluetooth Wireless Speaker, iLounge

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.