JBL CHARGE 3 vs. UE BOOM 2 vs. BOSE SOUNDLINK MINI II: BLUETOOTH LAUTSPRECHER IM VERGLEICH


Trotz der permanenten Marktüberflutung neuer Bluetooth-Lautsprecher, werden stets die drei selben Modelle an die Spitze der Bestenlisten geschwemmt.

Alle drei sind hervorragende Lautsprecher, sodass, je nach Priorität, der passende dabei sein wird. Unsere umfassende Bluetooth Lautsprecher Metaanalyse ergab, dass der UE BOOM 2 das beste Verhältnis aus Klangqualität,  verfügbaren Funktionen und Preis bietet. Für diejenigen, deren Prioritäten anders liegen, wollen wir noch den direkten Vergleich der Spitzenreiter machen.

Die besten Mittelton-Bluetooth-Lautsprecher: Kurzfassung

Später werden wir mehr ins Detail der Bewertungen gehen. Hier zunächst ein schneller Überblick über die Vorteile der einzelnen Lautsprecher.

JBL Charge 3

 

• der Größte (23,1 x 8,7 x 8,8 cm)

• der Schwerste (798 g)

ordentliche Klangqualität — allerdings variieren die Reaktionen der Kritiker; die meisten schätzen den beeindruckenden Bass, beurteilen ihn jedoch als unausgewogen, da er sich teilweise bei den Höhen abmüht

• der Lauteste – im Vergleich ist er der lauteste bei nur geringer Verzerrung

• Stereoklang bei Kopplung zweier Geräte —  oder einfach gedoppelter Sound im Monobetrieb

absolut wasserdicht (IPX7)

• 20 Stunden Akkulaufzeit

• Sonstiges:  kann via USB das Smartphone aufladen, Gummioberfläche verhindert das Wegrollen

UE Boom 2

UE-Boom-2-horizontal

• transportabel (18,0 x 6.4 x 6.4 cm)

• der Leichteste (548 g)

• Ausgezeichnete Klangqualität — durch die Bank wird ein kräftiger aber ausgewogenen Bass und durchgehender reiner Klang vermerkt; beliebte 360°-Soundwiedergabe

• lauter — einer der lautesten Lautsprecher auf dem Markt; hervorragend für den Einsatz im Freien

• Stereoklang bei Kopplung zweier Geräte —  oder einfach gedoppelte Klangwiedergabe im Monobetrieb

• absolut wasserdicht (IPX7) und überlebt problemlos Stürze

• 15 Stunden Akkulaufzeit

• Sonstiges: durch klopfen zum nächsten Song wechseln, Karabinerhaken & Stativanschluss, zum Abspielen Sprachsteuerung möglich, durch das runde Design kann er leicht vom Tisch rollen

Bose-Soundlink-Mini-II

• transportabel (18 x 5,8 x 5,1 cm)

• schwerer (667 g)

• beste Klangqualität — zwar kam der UE Boom 2 dem sehr nahe, dennoch bevorzugen fast alle Kritiker den gleichmäßigen und warmen Klang des Bose Soundlink Mini II

• nicht laut — ein Lautsprecher für den Zimmergebrauch

• kann nicht gekoppelt werden

• nicht wasserdicht und nicht so robust wie die beiden Anderen

• 10 Stunden Akkulaufzeit

• Sonstiges: Aufladen mit Ladeschale oder Standard-USB, nicht für häufigen Gebrauch unterwegs geeignet

Preisunterschied und Farbe der JBL/UE/Bose Lautsprecher

Die Preise der drei Lautsprecher sind auf 120-200 € gesunken, im Vergleich zu vor ein paar Monaten, als die meisten noch über 200 € kosteten. Manchmal variieren die Preise stark, abhängig von der Farbvariante. Wir haben die günstigsten Varianten verlinkt – Stand zum Zeitpunkt des Schreibens. Ein Blick auf die anderen Farben kann nicht schaden, falls sich die Preise nochmals geändert haben.

Der JBL Charge 3 – wer es unterwegs laut mag

Der größte Vorteil des JBL Charge 3, im Vergleich zu den beiden anderen Lautsprechern hier, ist die längere Akkulaufzeit und eine etwas größere Lautstärke. Einige Kritiker (ALPHR, techradar, gadgetmac, techcrunch) bemängeln, dass er keinen ausgeglichenen Klang hat und an Klarheit in den Höhen verliert. Sie gehen sogar so weit, zu sagen, dass er ein Rückschritt im Vergleich zu seinem Vorgänger dem JBL Charge 2+ (er bekam sehr durchmischte Bewertungen, unter anderen sehr negative) sei. Insgesamt bekommt er gute Bewertungen (u.a. pcmac, gadgetmac), in einer (hw4all) wird er sogar als ausgeglichener, im Vergleich zu seinem Vorgänger, bewertet.

Letztendlich sind die Geschmäcker verschieden, auf der Suche nach dem besten Klang, überzeugt eher einer der anderen Beiden. Der JBL Charge 3 ist mehr für Outdoor-Parties geeignet – absolut wasserdicht, sehr laut und mit einer Menge Bass. Er hat die längste Akkulaufzeit und die Möglichkeit ein Smartphone aufzuladen.

Beachte, der JBL Charge 3 is wesentlich größer und schwerer als der UE Boom 2 und der Bose Soundlink Mini II. Die zugehörige App (Apple/Android) ermöglicht es zwei JBL Charge 3 gleichzeitig zu nutzen um den Sound zu doppeln oder einen Stereoklang zu erzeugen.

Der UE Boom 2: eine optimale Kombination aus tollem Klang/Lautstärke/Robustheit


Zur Zeit ist der UE Boom 2 unser Favorit unter den tragbaren Bluetooth-Lautsprechern. Wir glauben, dass die meisten etwas leichteres als den JBL Charge 3 und etwas robusteres mit längerer Akkulaufzeit als der Bose Soundlink Mini II schätzen würden – der ganze Sinn eines Bluetooth-Lautsprechers ist, dass er jederzeit in die Tasche passt und überallhin mitgeht, auch ins Freie.

Die Bewertungen für die Klangqualität des UE Boom 2 sind durch die Bank exzellent und er tendiert zum besten (oder in einigen Fällen fast zum besten) Lautsprecher in seiner Größenordnung und Preisklasse (trustedreviews, CNET, pcmag, The Gadgeteer,  whathifi, tomsguide, Which?). Die CNET schreibt, man bekommt so viel Bass, wie man von einem so kleinen Gerät erwarten kann und er bietet eine gleichmäßige und frische Wiedergabe über die Mitten und Höhen. Auf Grund seiner großen Lautstärke und dem 360° Sound, ist er speziell für den Gebrauch im Freien geeignet.

Ebenso wie der JBL Charge 3, ist der UE Boom 2 absolut wasserdicht – man kann ihn unter Wasser tauchen, abspritzen oder was einem sonst noch so einfällt. Weniger vorsichtige Nutzer berichten, dass er auch ziemlich grobe Behandlung aushält.

Mit der entsprechenden App (Apple/Android) für den UE Boom 2, lassen sich zwei Lautsprecher koppeln, um entweder einen Stereosound zu erzeugen oder einfach den Klang im Monobetrieb zu doppeln. Die App bietet außerdem einen Equalizer und eine Akkustandanzeige, sodass es durchaus Sinn macht sie auch bei Nutzung nur eines Gerätes herunterzuladen.

Erst kürzlich wurde der Lautsprecher über eine Firmware um eine nette Funktion ergänzt: Sprachsteuerung. Auf Befehl kann jetzt, zum Beispiel ein spezieller Interpret, gestartet werden.. Verfügt das genutzte Smartphone bereits über eine solche Funktion, ist sie am Lautsprecher selbst nur eingeschränkt nutzbar.

Ein Nachteil des UE Boom 2 ist, dass er wegrollt, sobald er auf einer ebenen Fläche hingelegt wird. Es ist besser ihn aufrecht hinzustellen oder ihn mit dem Karabiner irgendwo zu befestigen – Picknick-Tisch, Fahrrad, Tasche,…


Der Bose Soundlink Mini II ist nicht so laut wie der UE Boom 2 und der JBL Charge 3, dennoch gilt er fast einstimmig als der bestklingende kleine tragbare Lautsprecher, den man für ca. 200€ kaufen kann. Kritiker (pcmag,  whathifi, CNET, soundguys) schätzen seinen gleichmäßig gemischten, warmen und beeindruckenden Bass bei einer so kleinen Größe. Wenn man nicht vor hat ihn draußen zu nutzen, sondern einen kleinen Lautsprecher als Begleiter für zivilisiertere Reisen sucht, dann ist er die beste Wahl.

Zwar ist der Bose Soundlink Mini II einen Tick kleiner als der UE Boom 2, aber wesentlich schwerer, nicht so robust und nicht wasserdicht, noch nicht einmal wirklich wasserabweisend. Die Akkulaufzeit beträgt 10 Stunden, also weniger als bei den anderen Beiden, dennoch genug für den üblichen Gebrauch, vor allem wenn er hauptsächlich im Haus genutzt wird.

 

Fazit, der lauteste, schwerste ist der JBL Charge 3. Die beste Kombination aus angenehmen Klang in einem kleinen unkaputtbaren Gehäuse ist der UE Boom 2. Der Bose Soundlink Mini II ist der beste kleine Reise-Bluetooth Lautsprecher für den reinen Innengebrauch.

9 Comments

  1. Avatar
    Glawu
    Dezember 9, 2018
    Antworten

    Auch jetzt Dez.2018 ist der klare absolute Sieger JBL Charge 3.UE Bomm 2 ist der Vollwitz.Bose ist gut aber nur für ein kleines Zimmer zu Hause.

  2. Avatar
    Ken Guru
    April 7, 2018
    Antworten

    Ist leicht erklärt. Klang JBL3=Kotz, Würg. Klang UE2=Bravo, Bravissimo !!!!

  3. Avatar
    Diego
    April 25, 2017
    Antworten

    Hallo in die Runde,
    zunächst einmal möchte ich vorab mitteilen, dass all das geschriebene auf meiner persönlichen Meinung beruht und ich mich auf keine Testberichte o. Ä. beziehe.
    Ich hatte lange Zeit den JBL Charge 2 und sah in ihm, in seiner Preisklasse das Maß aller Dinge.
    Kein Lautsprecher in dieser Größe konnte mit dem kraftvollen Klang mithalten.
    Bestätigt wurde dies auch von vielen Freunden, die teilweise mit Bose Soundlink mini oder colour um die Ecke kamen. Den Lautsprecher habe ich vor einiger Zeit abgegeben, um den nächsten Schritt zu machen. Ich hörte mich viel um und las viele Testberichte. Aufgrund einer Vielzahl an guten bis sehr guten Bewertungen für den UE 2, habe ich mich dann entschieden diesen zu kaufen.
    Verpackung, Material, Handling, Design, App…..alles TOP! Aber nun mal ehrlich…. Der Sound????
    Das ist doch ein Scherz….Das ist doch nicht vergleichbar mit einem JBL Charge Lautsprecher?
    Mit einem FLIP vielleicht….Beim UE geht doch alles verloren, sobald man mal etwas lauter hören möchte….Der Lautsprecher kratzt und Bass ist ja die totale Fehlanzeige… Ich weiß nicht warum so viele Menschen auf diesen Lautsprecher so abfahren und dazu sagen, dass er klanglich klarer Sieger im Vergleich zu Charge 2 (+) bzw. 3 ist???

    Ich verstehe das wirklich beim besten Willen nicht…
    Der Lautsprecher mag absoulut gut verarbeitet sein und wasserdicht und super aussehen, aber letztendlich kommt es doch darauf an, was daraus kommt und das find ich persönlich wirklich alles andere als gut…

    Eventuell kann mir einer die TOP Bewertungen und auch das Super Test Ergebnis auf dieser Seite hier erklären.

    Freue mich auf eine offene sachliche Diskussion.
    LG

  4. Avatar
    Tim
    April 7, 2017
    Antworten

    super Artikel.
    Habe mir daraufhin den Charge 3 von JBL gekauft und bin super zufrieden damit!

    • Avatar
      April 9, 2017
      Antworten

      Vielen Dank für Dein Feedback. Freut uns, dass wir Dir weiterhelfen konnten und wünschen Dir noch viel Spass mit Deinem JBL Charge 3!

  5. Avatar
    Oliver
    März 20, 2017
    Antworten

    Nicht laut ist ja immer relativ. Also ich habe den Bose Sound Link Mini ( den ersten ) und wenn ich den in den eigenen 4 Wänden voll aufdrehen würde, dann würden sich die Nachbarn beschweren.
    Ist der Nachfolger deutlich leiser geworden oder was zieht ihr als Referenz ran? 🙂

    Ansonsten ein guter Vergleich.

    • Avatar
      März 21, 2017
      Antworten

      Hallo Oliver,
      Freut und, dass Dir unser Vergleich gefällt.
      Laut sind sie definitiv alle. Das „nicht so laut“ steht für den Vergleich zu den anderen beiden, dem JBL Charge 3 und dem UE Boom 2, die wesentlich lauter sind.

  6. Avatar
    H
    März 15, 2017
    Antworten

    sehr cooler und klarer Bericht – ich werde nun den UE Boom 2 kaufen.

    • Avatar
      März 15, 2017
      Antworten

      Vielen Dank! Wir freuen uns, dass wir Dir bei Deiner Entscheidung helfen konnten!

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.