JBL Xtreme vs. Xtreme 2: Alles über das Upgrade des leistungsstarken Outdoor-Party-Lautsprecher


Die JBL Xtreme 2 ist eine Weiterentwicklung der Vorgängerversion JBL Xtreme in genau den richtigen Bereichen, die diesen Lautsprecher von der Masse abheben: Bass und Outdoor-Partyspaß.

Obwohl dies nicht die beste Wahl unter den größten und lautesten Bluetooth-Lautsprechern ist, sind wir doch der Meinung, dass der JBL Xtreme 2 für Menschen, die viel draußen feiern und basslastige Musik hören, der perfekte Lautsprecher ist. Er verzerrt auch bei hohen Lautstärken nicht und der Bass kann so viel transportieren, dass man ihn fühlt und dich selbst draußen bei lauten Nebengeräuschn in Schwung bringt.

Auch die Vorgängerversion JBL Xtreme war kein Spielverderber, wenn man also vor der Wahl zwischen den beiden steht (der alte ist vielleicht im Angebot?), könnte sich dieser durchaus lohnen. Wir beginnen mit einem direkten Vergleich und tauchen dann tiefer ein.

Direktvergleich: JBL Xtreme vs. JBL Xtreme 2

 JBL XtremeJBL Xtreme 2
Unser Fazit auf einen Blick• Der beste tragbare Outdoor-Partylautsprecher für donnernde Bässe.
• Einer der lautesten tragbaren Laut-
sprecher, den man zu diesem Preis und in dieser Größe kaufen kann und der selbst
bei Spitzenlautstärke noch gut klingt.
• Sinnvolle Eigenschaften für den Party-Einsatz im Freien, insbesondere die Möglichkeit, das Smartphone über den
Akku der Box aufzuladen.
•Ein noch besserer und robusterer Outdoor-Partylautsprecher mit etwas verbesserter Tiefe und Präzision am Bassende.
• Geht genauso laut.
• Die gleichen tollen Outdoor-Features, plus verbesserte Wasserdichtheit und ein in den Trageriemen integrierter Bierflaschenöffner.
ExtrasInklusive TrageriemenInklusive Trageriemen mit integriertem Flaschenöffner
Bedienoberfläche• Bluetoothkoplung
• Lautstärkenregelung
• An/Aus
• Taste um mehrer JBL Connect Laut-
sprecher zu verbinden
• Play/Pause/Anrufannahme/
Aktivierung Sprachassist
• Bluetoothkopplung
• Lautstärkenregelung
• An/Aus
• Taste um mehrer JBL Connect+ Lautsprecher zu verbinden
• Play/Pause/Anrufannahme/
Aktivierung Sprachassist
Membrane• Zwei 63 mm Tieftöner
• Zwei 35 mm Hochtöner
• Zwei 69.85 mm Tieftöner
• Zwei 20 mm Hochtöner
Anschlüsse• Bluetooth v4.1
• Zwei USB Augänge mit kombiniertem 2A um andere Geräte über die Lautsprecherbatterie zu laden
• 1 Mini-Stereo.-Eingang zum Anschließen älterer Geräte
• Bluetooth v4.2 um Verzägerrungen zu reduzieren
• Einen USB 5V / 2A Ausgang um andere Geräte über die Luatsprecherbatterie zu laden
• 1 Mini-Stereo-Eingang zum Anschließen älterer Geräte
Frequenzbereich70Hz - 20kHz55Hz - 20kHz
Akkulaufzeit
(angegebene)
15 Stunden/ 3,5 Stunden Ladezeit15 Stunden/ 3,5 Stunden Ladezeit
FreisprecheinrichtungJaJa; inkl. Geräusch- und Echounterdrückung
Einbindung von Streaming-DienstenSprachsteuerung mit Siri oder
Google Now
Sprachsteuerung mit Siri oder
Google Now
Kopplung mehrer GeräteVerbindungsfunktion: Drahtlose Verbindung mehrerer JBL Connect Lautsprecher (nur ältere Geräte)Connect+: Drahtlose Verbindung von mehr als 100 Connect+-fähigen Lautsprechern (Kopplung mit aktuelleren JBL Modellen)
Wasserdichtheit?Spritzwassergeschützt
(IPX4)
Vollständig wasserdicht; kann 30min untergetaucht werden (IPX7)
Länge in cm28,328,8
Höhe in cm12,613,6
Breite in cm12,213,2
Gewicht in g21222393

Ein Überblick der Veränderungen vom JBL Xtreme zum JBL Xtreme 2: Verbesserter Klang, insbesondere der Bass.

Mit diesem Upgrade hat JBL offenbar das übernommen, wofür der JBL Xtreme bereits sehr gut ist und beschlossen, diese Bereiche noch stärker zu stärken, anstatt den Kurs zu ändern oder etwas Neues auszuprobieren. Und wenn man auf der Suche nach einem großen, aber dennoch tragbaren, robusten Outdoor-Lautsprecher mit starker Akzentuierung und Power auf der Bass-Seite ist, ist diese Weiterentwicklung des Xtreme eine sehr gute Nachricht.

Der JBL Xtreme wurde von der Fachpresse dafür gefeiert, dass er ziemlich laut geht und überraschend kräftige Bässe in einem kompakten Gerät liefert, das zwar zum Reisen zu groß ist, aber optimal für eine Fahrt an den Strand oder ein Picknick im Park. Allerdings liefert er für einige Hörer am Bassende etwas zu viel, das High-End wird in ihren Augen von der Mitte etwas übertroffen und soll wohl etwas rau klingen. Dennoch waren alle beeindruckt, wie laut er ging und für die meisten klang er ziemlich gut, mit wenig Verzerrung bei hohen Lautstärken.

Der JBL Xtreme 2 behält die grundlegende Ausrichtung im Hinblick auf das Klangprofil bei und erhält eine ähnliche Rückmeldung wie sein Vorgänger. Die Experten bewerten die Ergebnisse als eine deutliche Verbesserung. Der Bass geht dabei noch tiefer und hat mehr Dynamik und Detailtreue. Das Volumen ist ungefähr gleich, aber es gibt eine bessere Leistung bei Spitzenlautstärken mit weniger Verzerrungen. Und obwohl er nicht so raffiniert oder sorgfältig gemischt klingt wie vergleichbare Konkurrenten, die wir empfehlen, wie der Marshall Kilburn II oder Ultimate Ears Megaboom 3 (siehe unseren Vergleich), wird er lauter und die meisten Hörer werden ihn für den Partygebrauch fabelhaft finden, besonders wenn er mit einem zweiten JBL Xtreme Lautsprecher für mehr Klangbühne und Volumen kombiniert wird.

Meine persönliche Erfahrung mit dem Xtreme 2 zum Tanzen im Freien ist legendär. Es ist schwer, einen Lautsprecher zu finden, dessen Bass so gut trägt und ein so vollständiges Klangprofil in einer kompakten Einheit bietet. Die brasilianischen Klänge waren lebendig, was auf die präzise Wiedergabe von komplizierten Cavaquinho-Aufnahmen zurückzuführen war, der Gesang war voll und ausgeglichen. Der Schlag der großen Zabumba-Trommel hielt unsere Tänzer am Leben.

T

Die Unterschiede zwischen dem JBL Xtreme und dem Xtreme 2 im Detail

Was die Funktionen betrifft, so konzentriert sich JBL erneut auf seine Stärken und erweitert den Funktionsumfang des Xtreme 2 nur geringfügig.

  • Das wichtigste Feature-Upgrade ist die Wasserdichtigkeit; der JBL Xtreme 2 ist vollständig IPX7 wasserdicht, was bedeutet, dass man, wäre man etwas übermütig und durchgeknallt, den Lautsprecher bis zu 30 Minuten lang ohne Schaden zu verursachen unter Wasser tauchen könnte. Der JBL Xtreme seinerseits wurde nur als „spritzwassergeschützt“ eingestuft. Kurz gesagt, wenn man sich oft in nassen und dreckigen Umgebungen aufhält, steht der JBL Xtreme 2 auf jeden Fall besser da.

  • Im Trageriemen des Xtreme 2 ist ein Flaschenöffner integriert, der sorgfältig durchdacht ist und im Notfall sogar lebensrettend sein könnte.
  • Ein weiterer echter Lebensretter ist die Möglichkeit, ein Smartphone oder ein anderes USB-Gerät über die Akkus des Lautsprechers zu laden. Wir würden uns wirklich wünschen, dass auch andere Bluetooth-Lautsprecher diese Funktion hätten; sie ist sowohl für den Xtreme als auch für den Xtreme 2 verfügbar. Der Xtreme hatte zwei USB-Ladeanschlüsse, die sich jedoch die 2 Ampere Strom teilen, während der Xtreme 2 nur einen USB-Ausgang hat, der 2 Ampere liefert, was angesichts der Leistungsaufnahme neuerer, schneller aufladender Geräte Sinn ergibt.

  • Beide Lautsprecher können mit mehreren Geräten kombiniert werden, so dass man auch unterwegs eine große Party veranstalten kann, wenn man mehr als einen davon kauft. Allerdings ist zu beachten, dass man einen Xtreme und Xtreme 2 nicht miteinander kombinieren kann. Der erste verwendet JBL Connect und der zweite verwendet JBL Connect+; diese sind leider nicht kompatibel und JBL scheint nicht geplant zu haben, dies für seine älteren Geräte zu ändern.

  • Beide Modelle verfügen über Freisprechfunktionen; wir halten diese nicht sonderlich nützlich, vor allem bei Partylautsprechern.
  • Beide haben außerdem eine Schaltfläche, die einen schnellen Zugriff auf den Google Assistant / Siri ermöglicht, sinnvoller erscheitn es uns aber, um eine brauchbare Antwort zu bekommen, den Sprachassistenten direkt auf dem Smartphone zu nutzen. An dieser Stelle können wir auch unseren Artikel über den Ultimate Ears Megablast im Vergleich zu seinem (dummen) Cousin, dem Megaboom 3 empfehlen, vor allem wenn man auf der Suche nach einem sturzsicheren, robusten und gleichzeitig intelligentem Lautsprecher ist.


 

 

Die Tasten des Xtreme 2 bedienen alle Grundfunktionen, so dass man einen Song überspringen oder die Lautstärke ändern kann, ohne nach seinem Handy zu greifen.

 

Welcher der richtige ist und den besten Preis erzielt

Wir verstehen das, wir sind sparsam, und wir sind die letzten, die empfehlen, immer das Neueste zu kaufen. Wenn man den JBL Xtreme für einen Song bekommen kann, dann greif es an; die Unterschiede sind nicht groß. Aber wenn es keinen großen Preisunterschied gibt oder wenn man die optimierte Basstiefe will, ist der JBL Xtreme 2 sicherlich seinen recht hohen Preis wert.

Bei Bluetooth-Lautsprechern empfehlen wir im Allgemeinen nicht, gebrauchte oder generalüberholte Modelle zu kaufen, da es schwierig ist zu wissen, wie viele Zyklen die Batterie bereits durchlaufen hat und somit auch wie lange die Batterie noch leben wird.

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.